Knights of Island 2018

Ein herz für Emil

Team Geko

Jetzt geht’s los vom 12. – 21.05.2018 findet die Adventure Rallye „Knights of Island“ statt.

Start in Brüssel über England, Wales und Schottland in 10 Tagen und 3500 km durch das Vereinigte Königreich.

Hier mal eine Kurzbeschreibung des Teams:
Vater und Sohn bestreiten dieses Abenteuer mit dem „Ritt durch das vereinigte Königreich“. 

Als ehemaliger aktive Motorsportler fahren wir voller Vorfreude diese ultimative Abenteuer- Rallye mit all ihren Aufgaben. Hierzu steht uns ein seltener Audi Quattro 100 C4/S4 zur Verfügung. Damit sollten wir eigentlich jedes Hindernis überwinden.

Natürlich hoffen wir auf gutes Wetter auf der Insel, was ja auch nicht immer der Fall ist. Auf die unvergleichlich schönen Strecken und Landschaften, ihre Küsten und auf die coolen Schotten.

Aber da ich schon öfter da war, weiß man ja was auf einen zu kommen kann. Des weiteren freuen wir uns auf viel Action, Spaß und natürlich auf die anderen Team’s …

Emil Zimmermann

Für die gute sache

Holthausen – Sauerland. Wenn seine Altersgenossen im Garten und auf Spielplätzen herumtollen, möchte Emil Zimmermann aus Holthausen am liebsten sofort mitmachen – doch er kann nicht.

Arme und Beine kontrolliert zu bewegen ist ihm nicht möglich. „Zysten in seinem Kopf haben das Gehirn an entscheidenden Stellen zerstört“, erklärt Mutter Melanie. Verzweifelt versuchen die Eltern ihrem siebenjährigen Sohn zu helfen.

Als Emil vor sieben Jahren als Frühchen zur Welt kam, schien zunächst alles in Ordnung. Doch nach wenigen Wochen der Schicksalsschlag. „Zu diesem Zeitpunkt sind Zysten in seinem Kopf festgestellt worden“, so Melanie Zimmermann.

Nach der Entlassung aus dem Krankenhaus traten noch weitere Auffälligkeiten auf. Neben den Zysten, die vom Gehirn aus einen Teil der Wirbelsäule blockieren, verhindert eine Tetraspastik normale Bewegungen und macht Emil zu einem Pflegefall rund um die Uhr. Tag und Nacht sind Melanie und Raphael Zimmermann für ihren Sohn da. Eine tägliche Odysee im Kampf um Emils Gesundheit.

Ein größeres Auto, ein Pflegebett und der Umbau des Hauses waren nötig. Seit seiner Geburt bekommt Emil Vojta-Therapie, die die Eltern auch jeden Tag mehrmals zu Hause ausüben müssen. Darüber hinaus eine spezielle  PETÖ -Therapie in Hamburg, um Emil physiologische Bewegungsabläufe beizubringen.

Die Familie ist mittlerweile auch an ihre finanzielle Leistungsgrenze gekommen Helfen wir der Familie mit unseren Spenden, damit Emil bestmöglich weiter betreut werden kann!!

Wer daher spenden möchte:
Spendenkonto Emil Zimmermann
Sparkasse Schmallenberg
DE24 4605 2855 0040 6007 93

Die Spendensummer wird nach der Adventure-Tour an dieser Stelle veröffentlicht.

mit freundlicher unterstützung

20180511_133924